Physikalische Gefäßtherapie BEMER

Bemer ist eine bio-physikalische Anwendung, die die körpereigenen Selbstheilungskräfte aktiviert. Durch einen Impuls wird die Mikrozirkulation im Körper angeregt. Diese ist wichtig für die Funktionsfähigkeit des gesamten menschlichen Körpers.

Über die kleinsten Gefäße wird der Körper mit Nährstoffen versorgt, Stoffwechselrückstände werden hierüber abtransportiert. Störungen der Mikrozirkulation führen zu Krankheiten. Unsere Gesundheit hängt stark von der Durchblutungsregulationsfähigkeit ab.

Bemer ist sowohl zur Prävention, Regeneration und Rehabilitation als auch zur Heilung bestimmter Krankheiten anwendbar.

Vorteile

Bessere Nährstoffaufnahme

Bis zu 29% bessere Sauerstoffausschöpfung

Bis zu 29% bessere Durchblutung in den kleinsten Blutgefäßen
Bis zu 31% besserer venöser Rückstrom
Dosis vieler nebenwirkungs­behafteter Medikamente kann oft herabgesetzt werden Verminderte Infektanfälligkeit
Verminderte Infektanfälligkeit

Bemer wird erfolgreich angewandt bei

  • Schlafstörungen
  • Migräne
  • chronischer Müdigkeit
  • Wundheilung & Sportverletzungen
  • Muskelkrämpfen
  • Gürtelrose
  • schlecht heilenden Frakturen
  • chronisch entzündlichen Darmerkrankungen
  • Arthritis
  • chronischen Schmerzen
  • Multipler Sklerose
  • Rheuma
  • Rückenschmerzen
  • Diabetes (da bei Diabetikern die Durchblutung nicht mehr richtig funktioniert)

Die Methode

BEMER kann die eingeschränkte Durchblutung der kleinsten Blutgefäße verbessern und damit körpereigene Selbstheilungs- und Regenerationsprozesse unterstützen.

Die Durchblutung ist das Versorgungssystem im menschlichen Körper. 75 % davon befinden sich im Gebiet der kleinsten Blutgefäße (Mikrozirkulation). In dem Gebiet also, in dem die Blutzellen Gewebe und Organe mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgen und auf dem Rückweg die Abfallprodukte zum Entsorgen mitnehmen.

Nur mit Hilfe dieser Ver- und Entsorgungsprozesse können die Körperzellen ihren vielfältigen lebenserhaltenden Aufgaben nachkommen und dem Körper Energie zur Verfügung stellen. Das Herz sorgt dafür, dass sich die Blutzellen durch den Blutkreislauf bewegen.

Doch: Insgesamt müssen die Blutkörperchen einen Bereich von über 120.000 Kilometer beliefern und säubern. Da das Herz das nicht alleine bewältigt, braucht es Hilfe:

Die kleineren Blutgefäße treiben die Blutzellen durch eigene Pumpbewegungen (Vasomotion) an und unterstützen das Herz somit. Zusätzlich regulieren sie durch ihre Bewegungen den Blutfluss so, dass Gebiete mit einem aktuell höheren Versorgungsbedarf besser durchblutet werden als solche, mit einem zeitweise niedrigeren.

Durch viel Stress, zu wenig Schlaf, einseitige Ernährung, ungesunde Lebensgewohnheiten, Krankheit und natürlich die Alterung verlangsamt sich jedoch die Pumpbewegung der kleinsten Blutgefäße.

Dies betrifft die überwiegende Mehrheit aller Menschen. Dadurch sind die Blutzellen viel zu langsam unterwegs und können ihre Aufgaben nicht mehr ausreichend gut erfüllen. Eine Unterversorgung von Gewebe und Organen führt auf lange Sicht zu einem Nachlassen körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit, Schmerzen, Befindlichkeitsstörungen und Krankheit.

Die Physikalische Gefäßtherapie BEMER kann dem in einem natürlich begrenzen Rahmen entgegenwirken. Mit Hilfe elektromagnetisch übertragener Stimulationssignale stimuliert sie die Pumpbewegung der kleinsten Blutgefäße und kann somit den Blutfluss in diesem Bereich wieder normalisieren.

Die Körperzellen werden wieder besser versorgt und können Ihre vielfältigen Aufgaben erledigen: Zum Beispiel Krankheiten und Schmerzen bekämpfen, Wunden heilen, Energie für körperliche und geistige Leistung zur Verfügung stellen oder auch das allgemeine Wohlbefinden wieder herstellen.

Beispiel

Während sportlicher Aktivitäten ist der Versorgungsbedarf der Muskeln hoch, während das Gehirn weniger benötigt. Bei einer Lerntätigkeit ist es genau umgekehrt. Durch die Hilfe der Pumpbewegungen der kleineren Blutgefäße können die Blutzellen also ihre Arbeit erledigen – und zwar dort, wo sie am meisten gebraucht wird.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die Abwehrkräfte werden gestärkt, die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit nimmt zu, Krankheiten werden besser bekämpft und Medikamente gelangen besser an ihr Ziel.

Die Prophylaxe

Die Physikalische Gefäßtherapie BEMER stimuliert mithilfe elektromagnetisch übertragener Stimulationssignale die Pumpbewegung der kleinsten Blutgefäße. Somit kann sich der Blutfluss im Bereich der Mikrozirkulation wieder normalisieren. Die Körperzellen werden wieder besser versorgt und können ihre vielfältigen Aufgaben erledigen. Insgesamt gesehen unterstützt die Physikalische Gefäßtherapie BEMER die körperlichen Regelmechanismen für Prozesse der Regeneration und Rehabilitation.

Die Therapie ist als lindernde Maßnahme einsetzbar für zum Beispiel:

  • eine bessere Versorgung von Organen und Geweben und damit der Regeneration
  • eine Unterstützung des Immunsystems
  • eine Erhöhung der körperlichen Leistungsfähigkeit
  • eine Erhöhung der geistigen Leistungsfähigkeit
  • eine Minderung der Infektanfälligkeit
  • eine Produktion körperlicher und geistiger Leistungsreserven
  • eine Minderung von Stressfolgen

Die BEMER-Anwendung kann zu einer Erhöhung der maximalen Belastungsintensität beitragen, Trainingseffekte verbessern, Phasen der Regeneration im Sporttraining verkürzen und Verletzungsrisiken verringern.

Wissenschaftlich bewiesen

Das neue und patenrechtlich geschützte BEMER-Behandlungssystem ist die meisterforschte und effektivste physikalische Behandlungsmethode, die heute in der ergänzenden Medizin Anwendung findet.

In zahlreichen Studien und Anwendungsbeobachtungen konnte ein eindeutiger wissenschaftlicher Nachweis der Wirksamkeit der Physikalischen Gefäßtherapie BEMER erbracht werden. So konnte unter anderem eine um bis zu 30 Prozent erhöhte Sauerstoffausnutzung in den Geweben nachgewiesen werden.

In den vergangenen 15 Jahren sind über die BEMER-Therapie 46 Veröffentlichungen und vier in PubMed gelistete, wissenschaftliche Studien entstanden. In zahlreichen Doppelblindstudien wurde belegt, dass BEMER-Produkte wirken. BEMER ist ein offiziell in der EU zugelassenes Medizinprodukt (CE0483) der Klasse IIa (93/42/EEC).

BEMER ist sowohl zur Prävention, Regeneration und Rehabilitation als auch zur Heilung bestimmter Krankheiten anwendbar. Mehr als 1 Millionen Menschen nutzen BEMER bereits weltweit.

Expertenstimmen